Termine
Fremdveranstaltungen
Eachtling Fest mit Much Karikaturen
  Sa, 30. September 2017, 15 bis 18 Uhr am Trimmingerhof, Sauerfeld 40 - Tamsweg/ Lungau
ÖBV Veranstaltungen
Bäuerinnenkabarett in Haslach an der Mühl (OÖ)
Fr, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr Adlerkino, Haslach an der Mühl (Oberösterreich)
Bäuerinnen-Block
BÄUERINNEN-BLOCK
Netzwerken für ein Gutes Leben

9. Okt 2016, Christine Pichler-Brix (Biobäuerin in Oberösterreich)

 Ich bin überzeugt, dass die politische Arbeit für ein gutes Leben Spaß u...

BÄUERINNEN-BLOCK
Die diesjährigen Preisträgerinnen für kreative Entwicklung im ländlichen Raum

15. Okt 2016, eine Zusammenfassung und Kommentar zu den Biografien

Im Zuge dieser weltweiten Aktionstage, werden jedes Jahr Preise an einige Fraue...

BÄUERINNEN-BLOCK
"Die Post bringt allen was" - Samen gegen Gewalt

12. Okt 2016, Ulrike Stadler (Bäuerin in OÖ)

Stimmt, es gibt kaum einen Tag, an dem der Briefkasten leer bleibt. Unter einem dicken Stapel von P...

Tomatenpatent stoppen! Jetzt Einspruch erheben!

Stoppen wir das Tomatenpatent! - Aufruf von Arche Noah:

Jetzt hier Einspruch erheben! - nur noch bis Ende April!

 

Warum soll ich beim Einspruch mitmachen, wenn ich ohnehin die Online-Petition ("Kein Patent auf Leben") unterzeichnet habe?

Der Einspruch von Arche Noah wendet sich ganz konkret gegen ein Tomaten-Patent. Wir möchten, dass dieses Patent für nichtig erklärt wird! Hier geht es tatsächlich um einen der ersten Fälle, dass ein Patent auf Leben – noch dazu widerrechtlich (!) – erteilt wurde. Denn die Tomate ist eine ganz normale Züchtung und stammt aus der Kreuzung von wilden Tomaten mit bereits vorhandenen Sorten.

Arche Noah ist es sehr wichtig, anhand dieses Einspruches die Absurdität der Situation aufzuzeigen, dass jetzt ganz normale Pflanzen und Tiere patentiert werden dürfen. Daher sammeln sie die Einspruchserklärungen und werden sie im Mai beim Europäischen Patentamt einbringen. Damit kommt ein Verfahren ins Rollen, und die Erteilung des Tomaten-Patents muss neu geprüft werden.

Je mehr Personen ihren Einspruch erheben, umso lauter „sprechen wir” vor den Juristen des Europäischen Patentamtes und den politischen Entscheidungsträgern."


Information:

"2015 erteilte das Europäische Patentamt ein Patent auf Tomaten an den Konzern Syngenta - obwohl diese Art von Patenten eigentlich verboten ist! Es handelt sich um das Patent "EP 1515600 B1" von Syngenta auf „flavonolexprimierende domestizierte Tomate und Herstellungsverfahren". Die Tomate ist jedoch eine ganz normale Züchtung und stammt aus der Kreuzung von wilden Tomaten mit bereits vorhandenen Sorten, z.B. aus Peru.

Das nehmen wir nicht hin! Die Natur ist keine Erfindung und das Gesetz muss eingehalten werden! Jetzt erheben wir gemeinsam Einspruch gegen dieses Patent. ARCHE NOAH sammelt die Einspruchserklärungen und wird sie im Mai beim Europäischen Patentamt einbringen - mit dem Ziel, dass dieses Patent für nichtig erklärt wird! Hier finden Sie nähere Infos zu Zielen und Hintergründen des Einspruchs.

BITTE BEACHTEN! Ein offizieller Einspruch ist aufwändiger als eine gewöhnliche Online-Petition! Es ist z.B. notwendig, den Einspruch auszudrucken und aufs Postamt zu bringen. Auch dürfen keine Fantasienamen verwendet werden. Hier finden Sie die genaue Anleitung, wie Sie sich am Einspruch beteiligen können. " (Quelle: Arche Noah)

ÖBV sucht Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit
Die ÖBV- Via Campesina Austria sucht zum 01. September 2017 eine*n Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von 15-20 Stunden. Aufgaben d...
Kurzfilm zur ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach: mit Chor, Kühen und Kreativität
VIDEO - Wie Minister Rupprechter auf die Intervention der ÖBV-Bäuerinnen reagierte ...