Termine
Fremdveranstaltungen
Eachtling Fest mit Much Karikaturen
  Sa, 30. September 2017, 15 bis 18 Uhr am Trimmingerhof, Sauerfeld 40 - Tamsweg/ Lungau
ÖBV Veranstaltungen
Bäuerinnenkabarett in Haslach an der Mühl (OÖ)
Fr, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr Adlerkino, Haslach an der Mühl (Oberösterreich)
Bäuerinnen-Block
BÄUERINNEN-BLOCK
Netzwerken für ein Gutes Leben

9. Okt 2016, Christine Pichler-Brix (Biobäuerin in Oberösterreich)

 Ich bin überzeugt, dass die politische Arbeit für ein gutes Leben Spaß u...

BÄUERINNEN-BLOCK
Die diesjährigen Preisträgerinnen für kreative Entwicklung im ländlichen Raum

15. Okt 2016, eine Zusammenfassung und Kommentar zu den Biografien

Im Zuge dieser weltweiten Aktionstage, werden jedes Jahr Preise an einige Fraue...

BÄUERINNEN-BLOCK
"Die Post bringt allen was" - Samen gegen Gewalt

12. Okt 2016, Ulrike Stadler (Bäuerin in OÖ)

Stimmt, es gibt kaum einen Tag, an dem der Briefkasten leer bleibt. Unter einem dicken Stapel von P...

Selbstbestimmt Bäuerin?! - Veranstaltung mit Frauenministerium 26. Jänner 2017

Zukunftsträchtige Politik, Infrastruktur und Bildung für Frauen am Land

Filmpräsentation, Podiums- und Publikumsdiskussion

 

Do, 26. Jan 2017, 16:30
Audienzsaal des Bildungsministeriums, Minoritenplatz 5, 1010 Wien

 

 

Frauen in der Landwirtschaft tragen viel dazu bei, dass der ländliche Raum lebendig bleibt. Bauernhöfe können gute Arbeitsplätze für Frauen am Land sein. Doch auf immer mehr Höfen wird das Wirtschaften aufgegeben. Damit schreitet die Landkonzentration voran, Arbeitsplätze gehen verloren, die Nahversorgung und das soziale Leben werden ausgedünnt. Was können wir dieser Entwicklung entgegensetzten? Gleichzeitig haben zunehmend Frauen aus der Stadt Interesse am Einstieg in die Landwirtschaft - doch wie kann dieser gelingen?

 

Wo können sich Frauen am Land, und im Besonderen Bäuerinnen, auf zukunftsträchtige Art bilden und vernetzen? Wie können und wollen sie ihre Anliegen in der Politik vertreten? Wie können Frauen Zugang zu Land bekommen, wenn sie nicht erben und keinen Bauern heiraten wollen? Wie steht es um den Zugang zu öffentlichen Geldern und um die Infrastruktur im Dorf und in der Region? Kurz gesagt: Was brauchen Frauen am Land und in der Landwirtschaft, damit sie ein gutes und selbstbestimmtes Leben führen können?

 

Wir laden alle TeilnehmerInnen herzlich ein, ihre Ideen zu diesen Fragen mit einzubringen!

 

Programm:

 

16:30 Begrüßung und Filmpräsentation

 

Begrüßung:

Mag.a Ines Stilling, Leiterin der Sektion Frauenangelegenheiten und Gleichstellung im BMGF

Christine Pichler-Brix, Obfrau der ÖBV-Via Campesina Austria, Bäuerin

Einleitung:

Mag.a Gabriele Schiller, Regisseurin von „Landlust-Landfrust“

Film: „Landlust – Landfrust: Bauerntöchter über das wahre Leben auf dem Hof“ (Doku/45 min von Gabriele Schiller, pre tv).

Die Doku präsentiert fünf Bauerntöchter und bietet vielschichtige Einblicke in die Lebensrealitäten von Bäuerinnen.

 

17:30 Uhr Pause und Netzwerken am kleinen Buffet

 

18:00 Podiums- und Publikumsdiskussion

 

Aufbauend auf den Film diskutieren die Expertinnen am Podium mit dem Publikum zur Selbstbestimmung von Frauen am Land und in der Landwirtschaft.

 

Am Podium:

Andrea Schwarzmann, Vorsitzende der ARGE Bäuerinnen, Bäuerin

DIin Dr.in Mathilde Schmitt, Land- und Agrarsoziologin, Rurale Geschlechterforscherin

Mag.a Heidi Rest-Hinterseer, Obfrau von KoKon - Bildung+Beratung für Frauen, Bäuerin

Hildegard Bachler, ÖBV-Frauenarbeitskreis, Bäuerin

Moderation: DIin Andrea Heistinger, Freie Agrarwissenschafterin, Autorin

 

Alle TeilnehmerInnen sind herzlich eingeladen, ihre Ideen in die Diskussion einzubringen!

Im Anschluss: Weiterdiskutieren und Netzwerken am kleinen Buffet

 

Um Antwort bis 23. Jänner 2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos und Filmaufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen, ausdrücklich zu.

ÖBV sucht Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit
Die ÖBV- Via Campesina Austria sucht zum 01. September 2017 eine*n Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von 15-20 Stunden. Aufgaben d...
Kurzfilm zur ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach: mit Chor, Kühen und Kreativität
VIDEO - Wie Minister Rupprechter auf die Intervention der ÖBV-Bäuerinnen reagierte ...