Termine
ÖBV Veranstaltungen
Regional essen - gemeinsam aktiv werden!
Film- und Diskussionsveranstaltung Do, 27. Juli 2017, 19:30 Wölbling (Niederösterreich)
ÖBV Veranstaltungen
ÖBV-Bäuerinnenwanderung
Das 20-jährige Jubiläum! Mi, 16. Aug - Sa, 19. Aug 2017 Loferer Stoaberg (Tirol)
Bäuerinnen-Block
BÄUERINNEN-BLOCK
Netzwerken für ein Gutes Leben

9. Okt 2016, Christine Pichler-Brix (Biobäuerin in Oberösterreich)

 Ich bin überzeugt, dass die politische Arbeit für ein gutes Leben Spaß u...

BÄUERINNEN-BLOCK
Die diesjährigen Preisträgerinnen für kreative Entwicklung im ländlichen Raum

15. Okt 2016, eine Zusammenfassung und Kommentar zu den Biografien

Im Zuge dieser weltweiten Aktionstage, werden jedes Jahr Preise an einige Fraue...

BÄUERINNEN-BLOCK
"Die Post bringt allen was" - Samen gegen Gewalt

12. Okt 2016, Ulrike Stadler (Bäuerin in OÖ)

Stimmt, es gibt kaum einen Tag, an dem der Briefkasten leer bleibt. Unter einem dicken Stapel von P...

Kurzfilm zur ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach: mit Chor, Kühen und Kreativität

VIDEO - Wie Minister Rupprechter auf die Intervention der ÖBV-Bäuerinnen reagierte ...

P1230477 Rupprechter vor Kamera klein

 

Endlich ist er da - der Filmclip über die ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach. Hier zu sehen - bitte weiterverbreiten:

Youtube (5 Minuten-Version)

Facebook (2 Minuten-Version, funktioniert auch ohne Ton)

 

Das Video zeigt eindrücklich und amüsant, wie Bäuerinnen lautstark und kreativ ihre Anliegen öffentlich vortragen können. Weiters zeigt es, wie Herr Minister Rupprechter mit Kritik und politischen/künstlerischen Interventionen umgeht.

  • Schauplatz: Tagung „Frauen in Bergregionen“, veranstaltet vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich. Alpbach, 18. April 2017.
  • Hintergrund: Die ÖBV-Frauen, die seit Jahrzehnten die Anliegen von Frauen im Berggebiet vertreten, hatten von den Organisator_innen keine Einladung für einen inhaltlichen Beitrag bekommen. Davon ließen sie sich nicht abhalten ...
  • Protagonist_innen: ÖBV-Bäuerinnen, ein Frauenchor aus dem Mühlviertel, lebengroße Cartoon-Kühe, gestaltet von Gerhard Haderer und der ÖBV-Regionalgruppe Vöcklabruck, sowie Landwirtschaftsminister Rupprechter
  • Rahmenbedingungen: Aprilwetter mit Schneetreiben und Sonnenschein
  • Highlights: ein Bäuerinnen-Rap, ein Bäuerinnen-Manifest, ein Kuh-Raub, eine fehlende Brille, ein liegengelassener offener Brief ...

 

17. Mai 2017, Presseinformation, Landwirtschaft/Bäuerinnen/Kunst/Agrarpolitik:

Wie Minister Rupprechter auf künstlerische Interventionen der ÖBV-Bäuerinnen reagiert- VIDEO

Bei der Internationalen Konferenz „Frauen in Bergregionen“ im April 2017 in Alpbach/Tirol sorgten die ÖBV-Bäuerinnen mit ihren künstlerischen Interventionen für einiges Aufsehen. Bundesminister Rupprechter war weder über die Frauen aus dem Mühlviertel, die ihre Anliegen in fetziger Aufmachung und mittels selbstgetexteter Lieder vortrugen, noch über die von Gerhard Haderer gestalteten Kühe besonders erfreut. Zwischenzeitlich waren die Kühe ja sogar entfernt worden. Das heute veröffentlichte Video zeigt eindrücklich und amüsant, wie Minister Rupprechter mit Kritik und politischen/künstlerischen Interventionen umgeht.

„Mit dem Video wollen wir zeigen, dass es um die Kritikfähigkeit unserer Bauernvertreter leider nicht besonders gut bestellt ist. Uns liegt die Landwirtschaft am Herzen, und die schwierige Situation vieler Bauern und Bäuerinnen macht uns betroffen. Wir haben unsere Anliegen und Vorschläge für ein „Gutes Leben für alle“ künstlerisch verpackt – bei Minister Rupprechter sind wir aber zumindest diesmal auf taube Ohren gestoßen. Für die Zukunft würden wir uns einen anderen Umgang mit konstruktiver Kritik wünschen“, so die Frauen des Frauenarbeitskreises der ÖBV.

Das Video steht in einer Kurz- und einer Langversion unter folgenden Creative Commons-Bedingungen zur Verfügung- Cc-by new.svgCc-nc.svgCc-nd.svg
by-nc-nd

 

Kurzversion (2 min): https://www.facebook.com/viacampesina.austria/videos/471455099864750/

Langversion(5 min): https://www.youtube.com/watch?v=c1US9H_RAd8

 

Rückfragen: Tel: 01 89 29 400, office (ät) viacampesina.at

 

Hintergrundinfos:

pdfoffener Brief der Bäuerinnen an Minister Rupprechter

ÖBV-Bäuerinnenmanifest

Weitere Infos zur ÖBV-Bäuerinnen-Aktion

 

ÖBV sucht Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit
Die ÖBV- Via Campesina Austria sucht zum 01. September 2017 eine*n Referent*in für Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von 15-20 Stunden. Aufgaben d...
Deklaration für die Rechte von Kleinbäuer*innen
Ersten 1.763 Unterschriften aus Österreich im Außenministerium überreicht