Skip to content

Geldgeber_innen der ÖBV

Die ÖBV wurde 1974 als Österreichische Bergbauern- und -bäuerinnenvereinigung gegründet. Ursprünglich als basisdemokratische Interessensvereinigung von Bergbauern und Bergbäuerinnen gedacht, entwickelte sie sich im Lauf der Jahrzehnte zum Sprachrohr und zur „geistigen Heimat“ von Berg- und KleinbäuerInnen in ganz Österreich. Dieser Weiterentwicklung wurde 2005 mit der Umbenennung in ÖBV-Via Campesina Austria (übersetzt: der kleinbäuerliche Weg) Rechnung getragen.

Die politische Arbeit wird von den Bäuerinnen und Bauern gestaltet. Das Team im Büro unterstütz die Arbeit der Mitglieder. Neben Mitgliedsbeiträgen und Spenden ermöglichen auch folgende Sponsor_innen und öffentliche Geldgeber die Arbeit des Büros.

 

 

 

Logo ÖGpB