Skip to content

Info

AGRARPOLITIK

Für eine Demokratische Lebensmittelpolitik und Ernährungssouveränität!

Im Laufe der letzten Jahre wurde die europäische Landwirtschaft von zahlreichen Krisen und Skandalen erschüttert. Der rasche Strukturwandel, die sich wiederholenden Gesundheitsskandale in der Massentierhaltung, die zunehmende Verschmutzung von Wasser durch Pestizide etc. machen deutlich, wie sehr die derzeitige Agrarpolitik den Bäuerinnen und Bauern, den VerbraucherInnen, den SteuerzahlerInnen, der Gesundheit, der Umwelt, dem ländlichen Raum und dem Süden schadet.

Die ÖBV setzt sich für eine Demokratische Lebensmittelpolitik ein:


Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU



Termine

Mrz
1
Do
System Milch
Mrz 1 um 20:00 | Lichtspiele Lenzing

Film und Diskussion

„Die beeindruckende Doku zeigt die Machenschaften der globalen Milchindustrie und ihre Folgen für Tiere, Umwelt und Menschen“ utopia.de

Mehr Infos demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Mrz
22
Do
Theater: Feldforschung – Protokoll einer mageren Ausbeite
Mrz 22 um 20:00 – 22:30 | Bregenz: Theaterkosmos

Lecture Performance zum Erntehlfer_innen-Streik 2013 in Tirol. Das Stück thematisiert die Arbeitsbedingungen von Erntehelfer_innen und Saisonarbeiter_innen in der österreichischen Landwirtschaft und deren Kampf um ihre Rechte.

Apr
7
Sa
Kleine Höfe: Überlebensgrundlage, Werbegag, Wertanlage oder was?
Apr 7 – Apr 8 ganztägig | Tirol

Informationen, Diskussionen, Workshops und mehr

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

weiter Infos demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“


Artikel

30. Januar 2018

Radiosendung zu ÖBV-Workshop „Lustvoll engagieren!“ im Freien Radio Salzkammergut

Das Freie Radio Salzkammergut hat eine Sendung über den ÖBV-Workshop "Lustvoll engagieren - Gemeinsam für ein gutes Leben für alle" gestaltet. Wir empfehlen diese großartige Sendung über die ÖBV und befreundete Initiativen im Internet anzuhören und danken Mario Friedwagner, Silvia Mauskoth und allen anderen Beteiligten für die Gestaltung!  Zum Anhören hier klicken!
weiterlesen
29. Januar 2018

Wintertagung: Milchseen und Butterknappheit sind die logische Folge einer verfehlten Agrarpolitik, wir wollen Lösungen!

Neue Ausgabe der Bauernpost veröffentlicht: Für eine demokratische Lebensmittelpolitik!
weiterlesen
21. Dezember 2017

Lustvoll engagieren! – Gemeinsam für ein gutes Leben für alle

Workshop am Sa, 20. Jänner 2018 in Vöcklabruck (OÖ)

Wer schweigt stimmt zu. Aber wie können wir für unsere Anliegen aktiv werden und bleiben? Wie können wir uns lustvoll und wirkungsvoll engagieren? Für gutes Essen für alle, für den Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft, für soziale Gerechtigkeit, gegen die Klimaerwärmung, für eine lebendige Zivilgesellschaft, für das Kulturland OÖ …, kurz:   Für ein gutes Leben für alle?
weiterlesen
13. Dezember 2017

Landwirtschaftskammer: Ist da ein Wolf im Schafstall?

Statt einer Diskussion der Pflichtmitgliedschaft brauchen wir eine Debatte über die Pflichten gegenüber den Mitgliedern – und gegenüber der Gesellschaft. Aktuell kommen einige Fragen zu kurz. Etwa: Was ist eigentlich eine öffentlich-rechtliche Interessenvertretung? Kommentar von Franziskus Forster
weiterlesen
7. Dezember 2017

Handelsabkommen EU-Mercosur: Agrar-, Fleisch- und Autoindustrie versus Klima, Verbraucher*innen und bäuerliche Landwirtschaft

ÖBV fordert eine Demokratisierung der Handels- und Lebensmittelpolitik und einen Stopp der Verhandlungen
weiterlesen
23. November 2017

Kleinbauern, bäuerlich wirtschaftende Betriebe und indigene Völker „ernähren die Welt und kühlen die Erde“

Pressemeldung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliches Leben e.V. (AbL) vom 10.11.2017 Kleinbauern, bäuerlich-wirtschaftende Betriebe und indigene Völker „ernähren die Welt und kühlen die Erde“. Deshalb ist die globale Bauern- und Kleinbauernbewegung La Via Campesina nach Bonn gekommen...
weiterlesen
11. Oktober 2017

Wahl 2017: Agrarpolitik für eine gerechte Gesellschaft

ÖBV-Bäuerinnen und Bauern erheben ihre Stimme gegen Ausgrenzung

„Das politische Klima wird immer autoritärer. ‚Alle Macht den Starken‘ ist dabei die Devise. Auch im ländlichen Raum sind diese Entwicklungen zu spüren. (1) Dagegen erheben wir laut und deutlich unsere Stimme und unterstützen den Solidaritätspakt der Zivilgesellschaft. (2)“ so Florian Walter von der ÖBV-Via Campesina Austria.
weiterlesen
2. Oktober 2017

Peasant Rights

UN-Menschenrechtsrat setzt Erarbeitung für Internationale Erklärung der Rechte von Kleinbauern fort

Die Menschenrechtsorganisation FIAN und die Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung ÖBV-Via Campesina Austria begrüßen die Entscheidung des UN-Menschenrechtsrats, die Erarbeitung der „Internationalen Erklärung der Rechte von Kleinbauern und -bäuerinnen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ im nächsten Jahr fortzusetzen. Der Rat hat am Freitag das Mandat der zuständigen Arbeitsgruppe mit deutlicher Mehrheit verlängert: 34 Ja-Stimmen stehen zwei Nein-Stimmen und elf Enthaltungen gegenüber. Die meisten europäischen Staaten haben sich enthalten.
weiterlesen
9. Juni 2017

Kurzfilm zur ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach: mit Chor, Kühen und Kreativität

Wie Minister Rupprechter auf die Intervention der ÖBV-Bäuerinnen reagierte: Endlich ist er da - der Filmclip über die ÖBV-Bäuerinnenaktion in Alpbach: Youtube (5-Minuten-Version) Facebook (2-Minuten-Version, funktioniert auch ohne Ton) Das Video zeigt eindrücklich und amüsant, wie Bäuerinnen lautstark und kreativ ihre Anliegen öffentlich vortragen können. Weiters zeigt es, wie Herr Minister Rupprechter mit Kritik und politischen/künstlerischen Interventionen umgeht. Schauplatz: Tagung „Frauen in Bergregionen“, veranstaltet vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich. Alpbach, 18. April 2017. Hintergrund: Die ÖBV-Frauen, die seit Jahrzehnten die Anliegen von Frauen im Berggebiet vertreten, hatten von den Organisator_innen keine Einladung für einen inhaltlichen Beitrag bekommen. Davon ließen sie sich nicht abhalten ... Protagonist_innen: ÖBV-Bäuerinnen, ein Frauenchor aus dem Mühlviertel, lebengroße Cartoon-Kühe, gestaltet von Gerhard Haderer und der ÖBV-Regionalgruppe Vöcklabruck, sowie Landwirtschaftsminister Rupprechter Rahmenbedingungen: Aprilwetter mit Schneetreiben und Sonnenschein Highlights: ein Bäuerinnen-Rap, ein Bäuerinnen-Manifest, ein Kuh-Raub, eine fehlende Brille, ein liegengelassener offener Brief ...
weiterlesen
2. Mai 2017

Gutes Essen für alle!

Auf dem Weg zu einer demokratischen Lebensmittelpolitik DI, 16. Mai – Wohin des Weges? Landwirtschaft am Scheideweg DO, 18. Mai – Habe die Lehre! Kritische Agrarwissenschaften im Fokus SA, 20. Mai – Wir haben es satt! Tagung   Die Wir haben es satt – Plattform lädt gemeinsam mit Südwind, BOKUs KriStus und dem entwicklungspolitischen Referat der ÖH-Boku-Wien zu einer Schwerpunktwoche voller Inputs, Diskussion und Austausch für ein weltweit sozial gerechtes und agrarökologisches Landwirtschafts- und Ernährungssystem. Die Teilnahme ist kostenlos.
weiterlesen
Mehr zum Thema

Download

Links


Literatur