Skip to content

Feb
20
Di
Frauenarbeitskreis-Treffen im Februar 2018
Feb 20 um 9:15 – 16:00 | Linz: Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, 4020 Linz

Achtung – neuer Ort: Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, 4020 Linz (das ist da, wo wir sonst meist zu Mittag essen)

Alle Frauen in der Landwirtschaft oder auf dem Weg dorthin sind willkommen!

Programm ist in Erarbeitung! Unter anderem soll es um die Wissensweitergabe von erfahrenen an jüngere Frauen in der Landwirtschaft sowie um kreative politische Aktionen gehen.

Ich bitte euch  um eine kurze Rückmeldung, wer bei dem Treffen mit dabei sein kann!

Wie immer können Mittagessen und Fahrtkosten bei Bedarf von der ÖBV übernommen werden.

Wir freuen uns auf euch!

Mrz
1
Do
System Milch
Mrz 1 um 20:00 | Lichtspiele Lenzing

Film und Diskussion

„Die beeindruckende Doku zeigt die Machenschaften der globalen Milchindustrie und ihre Folgen für Tiere, Umwelt und Menschen“ utopia.de

Mehr Infos demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Mrz
6
Di
Bäuerinnentag an der BOKU „Frauen bewegen Land(wirt)schaft“
Mrz 6 um 14:30 – 19:00 | Festsaal der Universität für Bodenkultur, Gregor Mendelstraße 33, 1180 Wien

Ein Tag über und mit Frauen in der Landwirtschaft für alle interesssierten Männern und Frauen! Studierende präsentieren ihre Forschungsergebnisse, Praktikerinnen berichten und alle sind eingeladen zu diskutieren und sich zu vernetzen.

Einladung: Download

Programm:

14:30 Begrüßung DIin Iris Strutzmann

14:45 Präsentation der Seminarbeiträge der Studierenden

  • Arbeitsfelder einer Winzerin, Claudia Buza & Isabelle Schmimak
  • Wildpflanzen als Perspektive, Lea Kluge & Sophia Philipp
  • Selbstbild von Quereinsteigerinnen, Johanna Krogger
  • Direktvermarktung auf neuen Wegen, Bettina Lettenbichler & Maria Rosenberger
  • Familiäre Zusammenarbeit am Bio-Hof, Lisa Lindhuber

16:00 Pause

16:15 Impulsreferate mit anschließender offener Diskussion

  • Marion Aigner-Filz (Biobäuerin in NÖ, Arche Noah)
  • Hildegard Burgstaller (Imkerin in Wien, Verein Landschaftshonig)
  • Katharina Schinwald, B.SC. (Bioschafbäuerin in NÖ, Milchmäderl)

18:00 Brot und Wein

Veranstaltet von Studierenden der Lehrveranstaltung „Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft“ in Kooperation mit der ÖBV u.a.

Mrz
8
Do
Bäuerinnenkabarett in St. Johann im Rosental (Kärnten)
Mrz 8 um 0:00 | St. Johann im Rosental, 9162 Feistritz im Rosental, Österreich

„Die Miststücke“

Bäuerinnen spielen Kabarett. Pointiert vermitteln sie die unzähligen Anforderungen des bäuerlichen Alltags in unserer verbürokratisierten Welt. Der Stoff für ihr preisgekröntes Bühnenstück ist aus dem Leben gegriffen: Generationskonflikte und Machtstrukturen am Hof, Förder(un)wesen, Ohnmacht gegenüber der Standesvertretung, Hygienevorschriften, und Genderproblematik. Seit zehn Jahren touren die aktiven Bäuerinnen höchst erfolgreich durch Österreich. Sie räumen auf mit einem „verklärten“ Bild von der Lebenswelt Bauernhof.

Veranstaltet von k&k, ARGE Region Kultur und der ÖBV

weitere Infos folgen auf www.viacampesina.at unter „Termine“

 

Mrz
9
Fr
ÖBV-Bäuerinnenkabarett „Die Miststücke“ in Krumpendorf (Kärnten)
Mrz 9 um 19:00 | Gemeindesaal Krumpendorf | Hauptstraße 124, 9201, Österreich

ÖBV-Bäuerinnenkabarett „Die Miststücke“

Das Kabarett bietet die Möglichkeit, etwas überzeichnet auch heikle Themen aufzugreifen. Die Bäuerinnen sind kritisch zu sich selbst, gegenüber ihrer eigenen Rolle und Person, aber auch bezüglich der bäuerlichen Lebenswelt. Die oft widersprüchlichen Anforderungen an die Bäuerin werden humorvoll erkennbar.
Das Ziel der Kabarettgruppe ist es, auch Bevölkerungsgruppen anzusprechen, die mit Landwirtschaft nicht viel zu tun haben. Oft besteht in idyllisch verklärtes Bild vom Leben und Arbeiten der Bäuerinnen und Bauern. Außerdem soll auf die zunehmende Bürokratie aufmerksam gemacht werden und dennoch die Freude am Beruf spürbar werden.

Eintritt: Freie Spende!

Veranstalter: Bio Austria Kärnten, Bio Bäckerei Nadrag, Katholisches Bildungswerk, Klimabündnis, Gesunde Gemeinde, Weltladen, Referat für Schöpfungsverantwortung, KHG, Land Kärnten, e5 energieeffiziente Gemeinde Landesprogramm, etc.

 

 

Mrz
22
Do
Theater: Feldforschung – Protokoll einer mageren Ausbeite
Mrz 22 um 20:00 – 22:30 | Bregenz: Theaterkosmos

Lecture Performance zum Erntehlfer_innen-Streik 2013 in Tirol. Das Stück thematisiert die Arbeitsbedingungen von Erntehelfer_innen und Saisonarbeiter_innen in der österreichischen Landwirtschaft und deren Kampf um ihre Rechte.

Mrz
24
Sa
Bäuerinnenkabarett in Graz bei der Bio Ernte Steiermark Vollversammlung
Mrz 24 um 0:00

„Die Miststücke“

Bäuerinnen spielen Kabarett. Pointiert vermitteln sie die unzähligen Anforderungen des bäuerlichen Alltags in unserer verbürokratisierten Welt. Der Stoff für ihr preisgekröntes Bühnenstück ist aus dem Leben gegriffen: Generationskonflikte und Machtstrukturen am Hof, Förder(un)wesen, Ohnmacht gegenüber der Standesvertretung, Hygienevorschriften, und Genderproblematik. Seit zehn Jahren touren die aktiven Bäuerinnen höchst erfolgreich durch Österreich. Sie räumen auf mit einem „verklärten“ Bild von der Lebenswelt Bauernhof.

weitere Infos folgen auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Apr
7
Sa
Kleine Höfe: Überlebensgrundlage, Werbegag, Wertanlage oder was?
Apr 7 – Apr 8 ganztägig | Tirol

Informationen, Diskussionen, Workshops und mehr

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

weiter Infos demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Apr
8
So
ÖBV-Vollversammlung
Apr 8 um 13:00 – 16:00 | Tirol

mehr Infos demnächst auf www.viacampesina.at

Apr
26
Do
Solidarisch Wirtschaften
Apr 26 – Apr 27 ganztägig | Wien, Kärnten und Südtirol

Neuer Lehrgang

in 4 Modulen, jeweils Do/Fr von Apr- Nov 2018

Folder zur Veranstaltung hier.

Der Lehrgang richtet sich an Personen und Gruppen, die
  • solidar-ökonomische Initiativen, Projekte und Betriebe aufbauen möchten oder
  • bereits im Tun sind, dabei Neuorientierung suchen, Veränderungen gestalten und gute Entscheidungen treffen wollen,
  • sowie an MultiplikatorInnen
Lehrgangstermine
 26.-27.4.2018 (Do-Fr), Wien
5.-6.7.2018 (Do-Fr), Friesach (Kärnten)
27.-28.9.2018 (Do-Fr), Südtirol
15.-16.11.2018 (Do-Fr), Wien

Inhalte

  • Aufbau- und Veränderungsprozess von solidar-ökonomischen Initiativen/Betrieben
  • Eigentums-, Rechts- und Finanzierungfragen
  • Demokratische Organisation, nicht-hierarchische Organisationsformen, Selbstorganisation
  • Kommunikation, Entscheidungsfindung, Selbstreflexion
  • Ausgewählte Praxisfelder: Genossenschaften, Commoning, Ernährung und Landwirtschaft, Solidarisch/gemeinschaftlich Wohnen und Leben
  • Perspektiven solidar-ökonomischen Wirtschaftens: sozial-ökologische Transformation, nicht-kapitalistisches Wirtschaften, Wirtschaftsdemokratie u.a.

BeraterInnen
Den TeilnehmerInnen stehen erfahrene PraktikerInnen und ExpertInnen zur Verfügung: Andrea*s Exner, Burghard Flieger, Margit Fischer, Jutta Habe, Brigitte Kratzwald, Leo Kudlicka, Gabriele Lindner, Karl Staudinger, Wolfgang Weber u.a.

Lehrgangsleitung und -begleitung: Markus Blümel, ksoe

Kosten: 960 Euro exklusive Unterkunft und Verpflegung, Ermäßigung auf Anfrage möglich

Nähere Informationen und Anmeldung

Konstanze Pichler, , 0 1-310 51 59 – 72

Die Anmeldung wird durch Bestätigung der Lehrgangsleitung wirksam.

In Kooperation mit

Friesach im Wandel/Transition Town Friesach; ÖBV – Via Campesina Austria; Rückenwind – Förderungs- und Revisionsverband gemeinwohlorientierter Genossenschaften; Contraste – Zeitung für Selbstorganisation (Medienpartner)

Folder zur Veranstaltung hier.