Skip to content
Außerfamiliäre Hofübergabe – Wie geht es weiter mit meinem Hof? published on

Außerfamiliäre Hofübergabe – Wie geht es weiter mit meinem Hof?

Wann:
5. März 2020 um 20:00 – 22:30
2020-03-05T20:00:00+01:00
2020-03-05T22:30:00+01:00
Wo:
Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum für Vorarlberg, Hohenems (VLBG)
Rheinhofstraße 16
6845 Hohenems
Preis:
29€
Kontakt:
Margit Fischer
0699 19138116

Wo: Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum für Vorarlberg, Rheinhofstraße 16, 6845 Hohenems

Was tun, wenn keines der Kinder den Hof übernehmen möchte und es mir ein großes Anliegen ist, dass der Betrieb weitergeführt wird? Wie finde ich eine passende Hofnachfolge? Wie finde ich passende HofübergeberInnen für meine Existenzgründung?
Für zahlreiche junge Menschen ist die Berufung Landwirtschaft kein ererbtes Schicksal sondern ein Wunschberuf. Die außerfamiliäre Hofübergabe ist eine gute Möglichkeit, das eigene Lebenswerk in junge, motivierte Hände zu geben.
Hier tritt das Netzwerk Existenzgründung Landwirtschaft (NEL) als Schnittstelle auf. Sie versuchen die Hofsuchenden und die Hofübergebenden miteinander in Verbindung zu bringen.
Die Hofübergabe ist ein Prozess. Er fordert bei allen Beteiligten Geduld, Einfühlungsvermögen, Verständnis und Rücksichtnahme.

Perspektive Landwirtschaft stellt sich vor und zeigt Wege für eine außerfamiliäre Hofübergabe auf. Die rechtlichen Aspekte rund um die Übergabe werden von Mag. Tino Ricker behandelt und um die zwischenmenschlichen Aspekte mit einem Fachvortrag von Angelika Wagner MSc. abgerundet. Sie ist Beraterin für Lebensqualität am Bauernhof in Tirol und wird Ihnen von ihren Erfahrungen erzählen und gute Ratschläge für eine geregelte Hofübergabe mitgeben!

Kursdauer: 3 Einheiten
Zielgruppe: Hofübergeber/-innen, Hofübernehmer/-innen, Familienangehörige
Kursbeitrag: € 29,00 pro Betrieb (gefördert)
gefördert von Bund, Land und EU
Fachbereich: Unternehmensführung

Mehr Infos hier

Veranstaltet von “Perspektive Landwirtschaft”