Skip to content
Queer-feministisches Landleben? published on

Queer-feministisches Landleben?

Wann:
23. Juni 2022 um 19:00 – 21:00
2022-06-23T19:00:00+02:00
2022-06-23T21:00:00+02:00
Wo:
Online
Preis:
Kostenlos
Queer-feministisches Landleben? @ Online

Auch und gerade in der Landwirtschaft gilt es, gefestigte Rollenbilder in Bezug auf Geschlecht aufzulösen – und auch am Land gibt es vielfältige Formen von Liebe und Zusammenleben, und ganz unterschiedliche Identitäten. Lasst uns diese Themen sichtbarer machen und uns dazu vernetzen!

Das Patriarchat mit seinen Einschränkungen und Normen hat ausgedient, und die vielschichtigen aktuellen Krisen weisen auf das dringende Ende dieser Herrschaftsform hin. Wie können Alternativen dazu aussehen und wo können wir diese erproben?

Wir laden zu einem Online-Austausch zu queer-feministischen Perspektiven in der Landwirtschaft und am Land ein – mit Kurzfilm, Impulsbeiträgen und Ideenschmieden fürs Schaffen von mehr Vernetzung und Raum für unsere Anliegen zum Thema.

Moderation: Mira Palmisano, Kathi HagenhoferAnmeldung per E-Mail an (Zoom-Link wird nach Anmeldung zugeschickt)

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Menschen, die sich als lgbtqia+ (also lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, queer, inter, agender usw.) verstehen und in der Landwirtschaft tätig sind oder werden wollen, auch andere Interessierte sind aber herzlich willkommen.

Bitte die Veranstaltung gerne weiter verbreiten: https://fb.me/e/3ufeGsjBX

Gefördert aus den Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung.

Außerdem ein Hinweis auf den Aufruf zur ‘Bäuerlicher Pride!‘-Kampagne der europäischen Via Campesina: https://www.eurovia.org/wp-content/uploads/2022/06/Call-to-action-GE-1.pdf