Skip to content

Sep
24
Fr
Nyéléni-Herbsttreffen: Gutes Essen für Alle, aber wie? @ Graz
Sep 24 – Okt 1 ganztägig
Nyéléni-Herbsttreffen: Gutes Essen für Alle, aber wie? @ Graz

Welches Essen wollen wir? Heute und in der Zukunft? Unter welchen Bedingungen wird es produziert? Wer kann es sich leisten? Wer steht am Herd?

 

Diesmal lädt die Bewegung für Ernährungssouveränität im Rahmen der Konferenz “Transformation durch Kooperation III” euch – Lebensmittel-produzent:innen, Konsument:innen, ihre Vertretungen, NGOs, öffentliche/private Einrichtungen (Bildung, Gesundheit, …) und Wissenschaftler:innen – ein, sich über Gestaltungsspielräume für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung auszutauschen.

Die Eröffnungsdiskussion zur Rolle der öffentlichen Hand in der Weichenstellung für regionale Versorgung mit und Verteilung von kleinbäuerlichen Produkten kann am Freitag den 24. September um 18 Uhr sowohl von daheim gestreamt, als auch gemeinsam an verschiedenen Regionalstandorten angesehen werden (Details siehe dazu im Programm).

Vorträge und Workshops zu den Themen

  • Agrarökologische Produktionsweisen, bäuerliches Handwerk, Klimaschutz
  • Gemeinschaftliche, solidarische Lebensmittelproduktion und -verteilung: Solidarische Landwirtschaft, Foodcoops, Genossenschaftsgeschäfte
  • Kleinbäuerliche Versorgungsstrukturen für Haushalte, Gastronomie und öffentliche Küchen
  • Kommunale / regionale Steuerungsinstrumente, z. B. Ernährungsräte
  • Menschen-, Sozial- und Arbeitsrechte, Rechte von Kleinbäuer:innen und Erntehelfer:innen auf allen Ebenen (global bis lokal)

finden virtuell vom 25. September bis 1. Oktober 2021 statt. Für alle Quereinsteiger:innen gibt es am Montag den 27.09. um 16 Uhr einen Einstiegskurs zu Ernährungssouveränität. Im Rahmen der Konferenz findet gleichzeitig die jährliche, österreichweite Netzwerktagung der Gemeinschaftsgärten statt.

> Zum Programm der Eröffnung und Onlinekonferenz hier

Weitere Informationen und Voranmeldung unter https://www.ernährungssouveränität.at/

 

Klimastreik: Gemeinsam für eine klimagerechte Landwirtschaft!
Sep 24 um 12:00 – 17:00

Wo? In deiner Region! Bereits angemeldete Demonstrationen in: Graz, Innsbruck, Kirchdorf, Linz, Salzburg, St. Pölten, Vorarlberg, Wien

Es ist höchste Zeit gemeinsam ein Zeichen für eine klimagerechte Landwirtschaft zu setzen – wir wollen am 24.09. zusammen mit Fridays for Future auf die Straße gehen.
Seid mit dabei! Die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) in Österreich hat große Auswirkungen auf Klima, Artenvielfalt, Bäuer*innen und letztlich uns alle. Die neue GAP ist weder im Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel, noch reicht sie zur Einhaltung des EU-Green-Deals oder der EU-Biodiversitäts-Ziele. Wir müssen jetzt gegensteuern! Beim Klimastreik wollen wir gemeinsam ein Zeichen setzen!

Kommt zu den regionalen Demos zum globalen Klimastreik 24.09. – in Wien, Graz, Salzburg, … oder organisiert Aktionen bei euch vor Ort! Bringt Transparente für eine agrarökologische Wende, für demokratische Lebensmittelpolitik, für eine andere GAP! Bringt eure Stimmen, Traktoren, Heugabeln, Töpfe, Energie und was ihr sonst braucht, um unseren Protest laut und sichtbar zu machen!

Verbreitet die Streikaufrufe über Newsletter und Social Media-Kanäle mit den Grafiken & dem Facebook-Event.

Okt
1
Fr
Film & Diskussion: ‘Voices of Transition – Fruchtbare Wege in die Zukunft’ @ Eberndorf (Ktn)
Okt 1 um 19:00

Wo? Trauungssaal, Stift Eberndorf, 9141 Eberndorf, Kärnten

Dieser Dokumentarfilm zeigt innovative Wege aus der sich heute zuspitzenden Ernährungskrise. Er soll der weltweiten Energiewende-Bewegung als Inspirationsquelle dienen und möglichst viele Menschen zum Handeln animieren. Der Film führt die Zuschauenden in Länder wie Frankreich, Großbritannien oder Kuba und widmet sich nicht nur Landwirt_innen und Wissenschaftler_innen, sondern auch Permakulturdesigner_innen und den Pionier_innen der Transition-Town-Bewegung.

Französisch/englischer Film mit deutschen Untertiteln 2010, 65 min.

Mit Diskussion sowie Impulsbeitrag von Transition Town Friesach – Friesach im Wandel (angefragt)

Eintritt frei!

Die Veranstaltung wird gemäß den geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stattfinden.

Veranstaltet von ÖBV, BioAustria, Verein eco-direkt (Gšeft) und Hof Hart 7. Gefördert aus den Mitteln der österreichischen Gesellschaft für politische Bildung.