Skip to content

Dez
3
Sa
“Caring4Future” – Sorge- und Klimakrise gemeinsam verstehen & angehen! @ Cardijn-Haus, Linz (OÖ)
Dez 3 um 10:00 – 16:00

Sa, 3. Dez 2022, 10:00 bis 16:00 Uhr – mit anschließendem gemütlichen Ausklang

Cardijn-Haus, Kapuzinerstraße 49, 4020 Linz

“Wirtschaften fürs Leben”! Wie können wir Sorgearbeit ins Zentrum von Wirtschaft und Gesellschaft bringen und dadurch auch Wege zur Klimagerechtigkeit schaffen?

Was und Wie: In diesem Workshop blicken wir auf gemeinsame, systemische Ursachen von Sorgearbeits- und Klimakrise und suchen unsere Handlungsmöglichkeiten zur Bearbeitung der Krisen. Wir probieren Methoden aus, eröffnen Raum für Reflexion und Diskussion, sammeln Ideen und Kraft für politische Mitgestaltung und vernetzen uns!

Wir schauen mit einer solidarischen und feministischen Perspektive auf die Zusammenhänge zwischen Umwelt und Sorgearbeit. Wir stärken Visionen, in denen Fürsorgearbeit im Zentrum unseres Wirtschaftens steht. Wir nehmen dabei sowohl globale als auch regionale Prozesse in den Blick und schauen auch auf die Sorgearbeit in der Landwirtschaft und für Ernährung. Die kollektive Verantwortung für Wohlergehen und unsere Lebensgrundlagen steht dabei im Zentrum.

Für wen: Das Angebot wendet sich an alle interessierten Personen, die mit einer feministischen und solidarischen Brille auf das genannte Thema schauen möchten. Wichtig ist vor allem deine Neugier und Offenheit,
Sorgearbeits-und Klimakrise zusammen zu betrachten und anzugehen.  – Menschen jeden Geschlechts sind willkommen!

Workshopleitung: Ruth Fartacek, Werkstatt für Klima, Arbeit & Zukunft (KAUZ) u.a. Sowie Impulse von den veranstaltenden Organisationen.

Kosten: Freiwillige Spenden für Workshop sowie Mittagessen gegen freiwilligen Beitrag

Kinderbetreuung: Wir bemühen uns, bei Bedarf Kinderbetreuung zu organisieren. Bitte gib Bedarf schnellstmöglich bekannt (bis spätestens 26. Nov.). Es gibt auch die Möglichkeit, eine eigene Kinderbetreuung mitzubringen (Raum dafür ist genug da).

Anmeldung: Bitte gib bei der Anmeldung bekannt, ob du auch am veganen Mittagessen teilnehmen möchtest.

Veranstaltet von der ÖBV-Via Campesina Austria (Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung), Mehr für Care, Treffpunkt Pflegepersonal, Südwind OÖ, KAUZ (Werkstatt für Klima, Arbeit & Zukunft), Frauen*Volksbegehren und Bündnis 8. März.

Gefördert aus den Mitteln von: