Skip to content
Landwirtschaftsministerin Köstinger im Faktencheck: Doppeltes Spiel bei der EU-Agrarreform published on

Landwirtschaftsministerin Köstinger im Faktencheck: Doppeltes Spiel bei der EU-Agrarreform

Wien (OTS) – Landwirtschaftsministerin Köstinger vertritt am Verhandlungstisch in Brüssel andere politische Positionen, als sie in öffentlichen Statements vor österreichischem Publikum verkündet – das ist das Ergebnis eines Faktenchecks, den GLOBAL 2000, die Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung (ÖBV) und BirdLife Österreich in Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer, dem Bioverband Erde und Saat, der Biene Österreich und der Produktionsgewerkschaft PRO-GE heute präsentieren.

Neue Gentechnik – Regulierung oder Freifahrtschein? published on

Neue Gentechnik – Regulierung oder Freifahrtschein?

Die EU-Kommission bereitet den Weg zur Deregulierung der neuen Gentechnikverfahren wie CRISPR & Co. Das ist ein Angriff auf die Gentechnikfreiheit Europas – diese gilt es mit vereinten Kräften zu verteidigen. Argumente aus Sicht der Betroffenen liefert eine neue AbL-Broschüre

Öffentliche Anhörung zur Zukunft der Agrarpolitik published on

Öffentliche Anhörung zur Zukunft der Agrarpolitik

Öffentliche Anhörung zur Zukunft der Agrarpolitik

Am 17. Mai fand in Anwesenheit der Europäischen Kommission sowie der Agrarsprecher_innen der fünf österreichischen Parlamentsparteien die von der Österreichischen Berg- und KleinbäuerInnen Vereinigung (ÖBV), GLOBAL 2000 und BirdLife Österreich gemeinsam veranstaltete öffentliche Anhörung über die Zukunft der österreichischen Agrarpolitik statt, in der bislang ungehörte Stimmen aus der Zivilgesellschaft eine grundlegende Überarbeitung des GAP-Strategieplans forderten.

Bäuerinnen und Bauern für eine ökologische und gerechte Agrarpolitik! published on

Bäuerinnen und Bauern für eine ökologische und gerechte Agrarpolitik!

ÖBV: Bauern und Bäuerinnen für eine ökologische und gerechte GAP!

Bauern und Bäuerinnen aus ganz Österreich sprechen sich für eine ökologische und gerechte Agrarpolitik aus. Aktuell wird über die Agrarpolitik des nächsten Jahrzehnts verhandelt – doch mit den kürzlich vom Landwirtschaftsministerium präsentierten Vorschlägen für die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) kann Österreich die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ziele des Europäischen Green Deal nicht erreichen. In diesem Video erklären Bäuerinnen und Bauern, was es für den Erhalt der kleinbäuerlichen Landwirtschaft braucht und welchen Beitrag die Agrarpolitk hier leisten muss.

Für eine zukunftsfähige Agrarpolitik ist die Existenzsicherung der klein- und bergbäuerlichen Betriebe entscheidend. Unterstütze daher unsere Petition nach einer doppelten Förderung der ersten 20 Hektar.
Jetzt die ÖBV Petition mit dieser Forderung unterstützen!

ÖBV neues Mitglied unserer Plattform – kompetente Stimme einer Landwirtschaft, die zu Salzburg passt. published on

ÖBV neues Mitglied unserer Plattform – kompetente Stimme einer Landwirtschaft, die zu Salzburg passt.

Medieninformation der Plattform “Salzburg fairantworten – Netzwerk Natur” über den Beitritt der ÖBV

Österreichs GAP-Strategieplan verfehlt Ziele des Green Deal published on

Österreichs GAP-Strategieplan verfehlt Ziele des Green Deal

Fit für den Green Deal? Der GAP-Strategieplan am Prüfstand

Mit den kürzlich vom Landwirtschaftsministerium präsentierten Vorschlägen für die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) kann Österreich die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ziele des Europäischen Green Deal nicht erreichen.

Zu diesem alarmierenden Ergebnis kommt eine gemeinsame Analyse, die die Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung, GLOBAL 2000 und BirdLife Österreich in Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer, der Biene Österreich, der Produktionsgewerkschaft PRO-GE und dem Bioverband Erde und Saat erstellt haben und im Rahmen einer Pressekonferenz am 4. Mai 2021 präsentierten.

17. April: Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes – So kannst du aktiv werden! published on

17. April: Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes – So kannst du aktiv werden!

Much_MehrBäuerinneunundBauern_großeVielfalt_web

Am 17. April – dem Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes – wollen wir auf die wertvolle Arbeit auf kleinen Höfen hinweisen und angesichts der aktuellen Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) für die zukunftsfähige Gestaltung der Rahmenbedingungen in der Landwirtschaft aktiv sein! Alle Bäuer_innen und jene, die sie unterstützen wollen, können sich beteiligen! Hier findest du viele Ideen dazu.