Skip to content

Info

Bäuerinnenkabarett „Miststücke“ einladen

„25 Jahre Bäuerinnenkabarett , eine Erfolgsgeschichte!! Fast 200 Aufführungen in ganz Österreich, Schweiz und Deutschland.“ (Stand im Jahr 2023)

Humorvoll, authentisch. Die fünf Akteurinnen bringen die eigene Betroffenheit als Bäuerinnen am Hof, in Familie, Dorf und Land seit 1999 auf die Bühne. Spielerisch zeigen sie, wie sich Agrarpolitik und neoliberalen Entwicklungen in Feld, Stall und Milchkammer auswirken. Die “Miststücke” rücken das Bild über Landwirtschaft und Bäuerinnen zurecht, sie halten humorvoll einen Spiegel vor und brechen verhärtete Strukturen auf.

Die Szenen spiegeln den Alltag wider. Zudem erhellen sie aktuelle landwirtschaftliche Herausforderungen und enthüllen das Macht-Ohnmacht Gefälle in den Beziehungen von Mann-Frau, Generationen und der Politik.

Diese komplexen und oft widersprüchlichen Themen als Bäuerinnen lustvoll und pointiert aufzuarbeiten und damit aufzutreten, sehen sie selbst als emanzipatorische Bildungsarbeit. Mit ihrem Kabarett reisen sie durch Österreich und in deutschsprachige Nachbarländer. Und überall, wo sie auftreten, hinterlassen sie ein “Häuferl Dung”, das inspirierend wirkt –  in Almhütte, Schule, Pfarrheim, Bildungshaus, selbst im Ministerium und in einer Kirche haben sie schon gespielt.

Im November 2017 wurden “Die Miststücke” mit dem Anerkennungspreis der “Tassilo Tröscher Stiftung – Für die Menschen im ländlichen Raum” ausgezeichnet. Die Jury zeichnet das Bäuerinnenkabarett dafür aus, “dass es kritisch auch heikle Themen aufgreift und damit eine beispielhafte Multiplikatorwirkung für die Landwirtschaft erzielt.” Wir gratulieren dem Bäuerinnenkabarett herzlich!

Akteurinnen: Monika Gruber, Elisabeth Gußner, Gusti Leitner, Annemarie Pühringer-Rainer, Maria Vogt

Künstlerische Leitung: Beate Leyrer

Organisatorische Leitung: Monika Mlinar

Infos und Buchung bei
Monika Mlinar:  02782-82237 oder 0660 6024360
E-Mail:

 


Termine

Sep
7
Sa
Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke on Tour” @ Sattledt / Wels-Land, OÖ
Sep 7 um 14:00

Veranstaltungssaal der Gemeinde, Sattledt (OÖ)

Die “Miststücke” rücken das Bild über Landwirtschaft und Bäuerinnen zurecht, sie halten humorvoll einen Spiegel vor und brechen verhärtete Strukturen auf. Die Akteurinnen bringen die eigene Betroffenheit als Bäuerinnen am Hof, in Familie, Dorf und Land seit 1999 auf die Bühne. Spielerisch zeigen sie, wie sich Agrarpolitik und neoliberale Entwicklungen auf Feld, Stall und Milchkammer auswirken. 

Weitere Infos bei Monika Mlinar: 0660 60 24360 

Eine Veranstaltung der Sattledter Bäuerinnen
im Rahmen der Sommergespräche

Sep
13
Fr
Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke on Tour” @ Schloss Goldegg / Goldegg, Sbg.
Sep 13 um 19:30

Schloss Goldegg / Goldegg (Sbg.)

Die “Miststücke” rücken das Bild über Landwirtschaft und Bäuerinnen zurecht, sie halten humorvoll einen Spiegel vor und brechen verhärtete Strukturen auf. Die Akteurinnen bringen die eigene Betroffenheit als Bäuerinnen am Hof, in Familie, Dorf und Land seit 1999 auf die Bühne. Spielerisch zeigen sie, wie sich Agrarpolitik und neoliberale Entwicklungen auf Feld, Stall und Milchkammer auswirken. 

Weitere Infos bei Monika Mlinar: 0660 60 24360 

Eine Veranstaltung des Permakultur Forums

Okt
19
Sa
Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke on Tour” @ Lacken / Tiefgraben, OÖ
Okt 19 um 19:00

KFB Pfarrzentrum / Lacken (OÖ)

Die “Miststücke” rücken das Bild über Landwirtschaft und Bäuerinnen zurecht, sie halten humorvoll einen Spiegel vor und brechen verhärtete Strukturen auf. Die Akteurinnen bringen die eigene Betroffenheit als Bäuerinnen am Hof, in Familie, Dorf und Land seit 1999 auf die Bühne. Spielerisch zeigen sie, wie sich Agrarpolitik und neoliberale Entwicklungen auf Feld, Stall und Milchkammer auswirken. 

Weitere Infos bei Monika Mlinar: 0660 60 24360 

 

Okt
20
So
Bäuerinnenkabarett “Die Miststücke on Tour” @ Traunkirchen (OÖ)
Okt 20 um 17:30

FAST – Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen (OÖ)

Die “Miststücke” rücken das Bild über Landwirtschaft und Bäuerinnen zurecht, sie halten humorvoll einen Spiegel vor und brechen verhärtete Strukturen auf. Die Akteurinnen bringen die eigene Betroffenheit als Bäuerinnen am Hof, in Familie, Dorf und Land seit 1999 auf die Bühne. Spielerisch zeigen sie, wie sich Agrarpolitik und neoliberale Entwicklungen auf Feld, Stall und Milchkammer auswirken. 

Weitere Infos bei Monika Mlinar: 0660 60 24360 

Der Auftritt findet im Rahmen der ÖBV-Konferenz “Kleinbäuerliche Wege” statt. Siehe dazu unsere Veranstaltungsinfo.