Skip to content

Info

AGRARPOLITIK

ÖBV zur Agrarpolitik nach 2020

Unsere Vision einer klein- und bergbäuerlichen, sozial gerechten und agrarökologischen Landwirtschaft der Zukunft.

Die aktuelle Agrarpolitik trägt den Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind, nicht angemessen Rechnung: etwa bei Umwelt, Klima, Artenvielfalt, gesunder Ernährung, Existenzsicherung, sozialem Zusammenhalt und bei guten Arbeitsplätzen. Die zukünftige Agrarpolitik muss eine überzeugende Antwort bieten.

Unsere Ziele:

  1. Gute Arbeit für alle: Landwirtschaftliche Arbeit muss sich lohnen
    Nach Arbeit statt nach Fläche fördern
  2. Klimapositive Land- und Forstwirtschaft und Erhalt der Artenvielfalt
    Bodengebundene Tierhaltung, Humusaufbau und Agrarökologie fördern
  3. Mehr statt weniger Höfe
    Vielfältige klein- und bergbäuerliche Landwirtschaft und Neueinsteiger_innen fördern
  4. Ernährungssouveränität und solidarisches Wirtschaften
    Lebendige ländliche Räume und gute Lebensmittel für alle

Hier kann das Positionspapier Download und eine Kurzfassung des Positionspapiers Download heruntergeladen werden.


 

ÖBV und Plattform “Wir haben es satt!” für eine Demokratische Lebensmittelpolitik

Wir setzen uns für eine Agrarpolitik ein, die ein gutes Essen für alle Menschen ermöglicht und die die kleinbäuerliche Landwirtschaft in anderen Regionen dieser Erde nicht zerstört.


 

Europäische Via Campesina zur Gemeinsame Agrarpolitik der EU

Die ÖBV ist Mitgliedsorganisation bei der ECVC (European Coordination Via Campesina) und setzt sich darüber für eine andere Agrarpolitik der EU (GAP) ein.



Termine

Apr
3
Mo
Workshop: “GELD.MACHT.GEMEINWOHL – Budgets feministisch gestalten” @ Linz und online @ Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, 4020 Linz & Online
Apr 3 um 9:15 – 12:30

Mo, 3. April 9:15 – 12:30 Uhr
Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, 4020 Linz – auch eine Online-Teilnahme ist möglich
(bitte bis 29. März dafür anmelden!)

Wie öffentliche Einnahmen und öffentliche Ausgaben gestaltet werden betrifft alle von uns. Sei es in der Agrarpolitik, auf Gemeindeebene, Länderebene, staatlicher Ebene oder innerhalb von Organisationen.

Wer entscheidet über ein bestimmtes öffentliches Budget? Welche Ziele und welche Wirkungen werden damit verfolgt? Welche Zielgruppen werden mitbedacht und welche nicht? Wer sind die Nutznießer*innen einer bestimmten Budgetpolitik? – Das Werkzeug „Gender Budgeting“ kann uns helfen, diese und andere Fragen der Budgetpolitik zu analysieren.

In diesem Workshop wollen wir uns damit beschäftigen, wie wir Budgetpolitik, die uns betrifft, aus einer kleinbäuerlichen Perspektive und mit einem feministischen Blick prüfen können. Welche Ansätze gibt es um Budgets geschlechtergerecht zu gestalten und auf welche rechtlichen Grundlagen können wir uns dabei berufen? Wie kann Gender Budgeting zur Transformation der Gesellschaft beitragen? Dieses Wissen und Handwerkszeug soll uns unterstützen, wenn wir in Zukunft Forderungen formulieren, sei es zur sozialen Absicherung, Agrarpolitik, Frauen- oder Klimapolitik.

Referentin: Kirstin Eckstein, Expertin für Gender Budgeting und Gleichstellung, Hofgemeinschaft GrafenAuenland (Mühlviertel/OÖ)

Mit Franziskus Forster, politischer Referent der ÖBV, unter anderem befasst mit der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP).

Willkommen sind alle Frauen*, die sich mit einer kleinbäuerlichen und feministischen Perspektive mit der Verteilung von Ressourcen beschäftigen möchten. (Eine Folgeveranstaltung für Interessierte jeden Geschlechtes ist angedacht. Bei Interesse gerne melden: )

Wir bitten um Anmeldung bis 29. März unter:

Eine Veranstaltung des ÖBV-Frauenarbeitskreises

ÖBV-Frauenarbeitskreis-Treffen: Im Anschluss an den Workshop gibt es ein gemeinsames Mittagessen und danach findet ein Treffen des ÖBV-Frauenarbeitskreises statt bis 16:00 Uhr. Alle Infos dazu hier.


Artikel

1. März 2023

Bäuerliches Kuhglocken-Klimaläuten: „Klima-Lethargie is nix fia mi“

https://youtu.be/wkOVpn8cQ7A

Ab heute wird täglich die Politik zum Handeln für Klima und Gerechtigkeit aufgefordert

weiterlesen
20. Februar 2023

Im März: Aktion “Kuhglocken-Klimaläuten” vor dem oö. Landhaus in Linz

Im März: Aktion "Kuhglocken-Klimaläuten" vor dem oö. Landhaus in Linz

„Klima-Lethargie is nix fia mi!“

Ab dem 1. März*: 12:05 Uhr vor dem oö. Landhaus!


weiterlesen
17. Januar 2023

Wintertagung: Hinter den Tellerrand zurück statt darüber hinaus?

Wintertagung: Hinter den Tellerrand zurück statt darüber hinaus?

ÖBV präsentiert Manifest für die Landwirtschaft, um die systemischen Krisen zu adressieren


weiterlesen
22. Dezember 2022

(M)ein gutes Verhältnis zu Geld

(M)ein gutes Verhältnis zu Geld

Finanzentscheidungen im Lebensphasen-Modell. Im Laufe des Lebens treffen wir viele Entscheidungen. Viele davon wirken sich nachhaltig auf unsere finanzielle Situation aus und entfalten ihre Wirkung im Alter, wenn unser Handlungsspielraum am kleinsten ist.

Von Claudia Prudic


weiterlesen
21. Dezember 2022

Gender Budgeting und Landwirtschaft

Gender Budgeting und Landwirtschaft

Seit inzwischen über 20 Jahren existiert das Konzept Gender Budgeting und trotzdem scheint es in vielen Bereichen noch immer nicht angekommen zu sein.  Gemeinsam mit Gender Mainstreaming wurden um die Jahrtausendwende Forderungen nach einer umfassenden Berücksichtigung von Gleichstellungsaspekten laut. Doch wer hat sie gehört? Warum sind sie immer noch nicht berücksichtigt? Und worum geht es dabei überhaupt?

Von Kirstin Eckstein


weiterlesen
18. Dezember 2022

“Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?” – Online-Quiz

"Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?" - Online-Quiz

ÖBV-Online-Quiz: “Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?” https://de.surveymonkey.com/r/KW2FNP2

Was weißt du über deine soziale Absicherung und wie bewusst sind Finanzentscheidungen? Wo hast du Handlungsspielräume? Wo müssen politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen verändert werden? – Dieses Quiz ist speziell auf Menschen in der Landwirtschaft zugeschnitten, aber auch für andere Menschen interessant. Mit dieser Auswahl an Fragen möchten wir einen Nachdenk- und Diskussionsprozess in Gang setzen.  Viel Spaß beim Ausfüllen und wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung! Das ÖBV-Team und Claudia Prudic vom Verein Wendepunkt

weiterlesen
14. Dezember 2022

Manifest für einen Wandel in der Landwirtschaft, um die systemischen Klimakrisen zu adressieren

Manifest für einen Wandel in der Landwirtschaft, um die systemischen Klimakrisen zu adressieren

Bauern und Bäuerinnen und die Zivilgesellschaft rufen die EU auf, sich durch 13 dringende Aktionspunkte auf die unvermeidbaren Klimakrisen vorzubereiten


weiterlesen
12. Dezember 2022

Das war das Nyéléni Herbsttreffen 2022!

Das war das Nyéléni Herbsttreffen 2022!

Nachlese und Infos zur Frage, wie es weitergeht:

Beim Nyéléni-Herbsttreffen der Bewegung für Ernährungssouveränität in Krems (NÖ) von 28.-30.10.2022 wurde an gemeinsamen Gestaltungsspielräumen für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung gearbeitet. 150 Menschen sind gekommen, um sich zu vernetzen, neue Ideen auszutauschen und das Engagement und Alternativen auf unterschiedlichen Ebenen voranzutreiben.


weiterlesen
2. Dezember 2022

Radiosendung “Könnt ihr davon leben?” – Kleinbäuerliche Betriebe stellen sich vor

Radiosendung "Könnt ihr davon leben?" - Kleinbäuerliche Betriebe stellen sich vor

Die ÖBV-Veranstaltung “Könnt ihr davon leben?” über kleinbäuerliche Betriebe ist jetzt in einer Radiosendung online nachzuhören!

Hier geht’s zur Radiosendung – online nachhören!

weiterlesen
1. Dezember 2022

Real Zero Europe: Offener Brief zu Klimapolitik und Landwirtschaft

Real Zero Europe: Offener Brief zu Klimapolitik und Landwirtschaft

Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimachaos zu vermeiden, müssen wir die Systeme radikal umgestalten und eine echte Null (Real Zero) erreichen. Anlässlich der COP 27 in Sharm-el-Sheik (Ägypten) und der problematischen klimapolitischen Beschlüsse auf EU-Ebene wurde ein von knapp 200 Organisationen unterzeichnetes Statement und ein Analysedokument veröffentlicht.


weiterlesen
Mehr zum Thema

Download


Links


Literatur