Skip to content

Info

AGRARPOLITIK

Für eine Demokratische Lebensmittelpolitik und Ernährungssouveränität!

Im Laufe der letzten Jahre wurde die europäische Landwirtschaft von zahlreichen Krisen und Skandalen erschüttert. Der rasche Strukturwandel, die sich wiederholenden Gesundheitsskandale in der Massentierhaltung, die zunehmende Verschmutzung von Wasser durch Pestizide etc. machen deutlich, wie sehr die derzeitige Agrarpolitik den Bäuerinnen und Bauern, den VerbraucherInnen, den SteuerzahlerInnen, der Gesundheit, der Umwelt, dem ländlichen Raum und dem Süden schadet.

Die ÖBV setzt sich für eine Demokratische Lebensmittelpolitik ein:


Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU



Termine

Mai
31
So
Wie schaffen wir demokratische Lebensmittelpolitiken? @ Online
Mai 31 um 10:00 – 15:00
  • Wo? Online (auf Big Blue Button, Link wird bereitgestellt)
  • Wie? kostenlos, Anmeldung erforderlich bis 28. Mai
  • Flyer zur Veranstaltung
  • Sprache: Englisch & Deutsch

Wie können wir effektive und faire Zusammenarbeit organisieren?
Wie leben wir Solidarität und nutzen Synergien innerhalb von Netzwerken?
Mit welchen (institutionellen) Grenzen sind wir konfrontiert und wie überwinden wir diese?
Wie können wir unsere Reichweite vergrößern ohne Qualität einzubüßen?

Was erwartet mich?

Das gesamte Lebensmittelsystem muss radikal verändert werden, um gesunde und nahrhafte Lebensmittel für alle und innerhalb der planetaren Grenzen bereitzustellen. Im Rahmen der Degrowth Konferenz, die heuer erstmals online stattfindet, möchten wir unter dem Titel  “De-growing the Food Sector” bereits erfolgreiche Strategien bestehender Lebensmittelinitiativen kennenlernen, diskutieren und gemeinsam Erkenntnisse für eine Degrowth-Gesellschaft ableiten. 

Weitere Infos zur Veranstaltung findet ihr auch auf Facebook

Näheres zum Programm der Degrowth Conference

10:00-11:30
Podiumsdiskussion: Wie schaffen wir demokratische Lebensmittelpolitiken?
Konsekutive Session bei der Degrowth Konferenz 2020
mit Olivier de Schutter (International Panel of Experts on Sustainable Food Systems, IPES-Food),
Line Rise Nielsen (Copenhagen Food System Centre),
Armin Bernhard (BürgerInneninitiative Mals, Südtirol),
Geneviève Savigny (European Coordination Via Campesina),
moderiert von Julianna Fehlinger (ÖBV – Via Campesina Austria)

11:45-13:15
Von Erfolgsgeschichten demokratischer Lebensmittelinitiativen lernen – Teil 1
Cargonomia & Szatyor Association (HU), SEKEM (EGY),
Land Workers’ Alliance (GB)

13:30-14:15
Von Erfolgsgeschichten demokratischer Lebensmittelinitiativen lernen – Teil 2
Die Freien Bäcker (D/AT/PO/IT), Landwirtschaft mit Zukunft (CH),
Premium Cola (DE)

14:15-15:00
Erkenntnisse für transformative Strategien für eine Degrowth-Gesellschaft

Wer schon mehr über die Projekte und Initiativen erfahren möchte, kann sich hier mit kurzen Videos informieren:
Olivier de Schutter:  Talk on Transition: Changing Society without Seizing Power
IPES Food: How we can change our food systems: Integrated Food Policy
IPES Food: How can we feed the world? By asking the right questions
Bürgergenossenschaft Mals (Deutsch)
Das Modell von Kopenhagen
La Vía Campesina: Together we can cool the planet


Artikel

21. Mai 2020

Die neue Farm to Fork-Strategie

Position der European Coordination Via Campesina (ECVC), Brüssel, 20. Mai 2020

weiterlesen
7. Mai 2020

Offener Brief: Bündnis fordert politische Schritte für Kleinbäuer*innen und andere Menschen, die in ländlichen Gebieten arbeiten

Stay home but not silent

Offener Brief an die Landwirtschaftsministerin Köstinger und den Außenminister Schallenberg

weiterlesen
6. Mai 2020

Klima-Corona-Deal: Breites Bündnis stellt 4 Forderungen für einen klimagerechten Umbau

Klima Corona Deal

Ein Bündnis von 94 Organisationen und Gruppen sowie mehr als 500 Wissenschaftler*innen fordert von der Regierung einen „Klima-Corona-Deal für Österreich“.

weiterlesen
17. April 2020

Tag des kleinbäuerlichen Widerstands und Covid 19: Rechte stärken und Hunger bekämpfen!

Kleinbauern und -bäuerinnen und Landarbeiter*innen fordern ihre Rechte ein

Link zu Kurzvideo von La Via Campesina

Hier könnt ihr die Fotos und ein Video von den Aktionen ansehen.

weiterlesen
9. April 2020

17. April, Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes – Sei aktiv!

Regionale Versorgung sichern - mit kleinen Höfen und großer Vielfalt!

Am 17. April - dem Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes - soll die wertvolle Arbeit auf euren kleinen Höfen sichtbar werden und die Rechte von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen eingefordert werden! Alle Bäuer_innen und jene, die sie unterstützen wollen, können sich beteiligen! Hier findest du viele Ideen dazu.

weiterlesen
8. April 2020

Direktvermarktung: Keine Benachteiligung gegenüber Supermärkten!

NGOs aus dem Bündnis „Bienen und Bauern retten“ unterstützen Forderung der ÖBV und präsentieren Ratgeber für KonsumentInnen.

weiterlesen
2. April 2020

Direktvermarktung: Keine Benachteiligung gegenüber Supermärkten!

ÖBV legt Vorschläge zu Direktvermarktung und Covid-19 vor

weiterlesen
17. Februar 2020

ÖBV: Unfaire Doppelstandards bei Pestiziden verhindern!

Foto: FIAN

CEO-Bericht zeigt: Verbotene Pestizide in importierten Produkten sollen mit Unterstützung Österreichs toleriert werden

weiterlesen
25. November 2019

Europäische Bürgerinitiative für Bienenschutz, Unterstützung von Bauern und Bäuerinnen und Pestizidausstieg

Artensterben und Klimakrise erfordern raschen Wandel der Agrarpolitik. Jetzt den Ausstieg aus Pestiziden mit einer Europäischen Bürgerinitiative unterstützen.

weiterlesen
Mehr zum Thema

Download

Links


Literatur