Skip to content

Info

Wir sind Bäuerinnen

„Wir sind Bäuerinnen, die ihr Wirtschaften auf den Höfen an einem guten Leben für alle orientieren. Wir sind Bäuerinnen, die für einen Systemwechsel in der Landwirtschaft auftreten. Ausgehend von unseren Erfahrungen in der Landwirtschaft, treten wir für ein Wirtschafts- und Politiksystem ein, welches sich an einem guten Leben für alle orientiert und unsere Lebensgrundlage, Mutter Erde, bewahrt.“ (Auszug aus dem ÖBV-Bäuerinnenmanifest, 2016) ÖBV-Bäuerinnenmanifest

Die ÖBV setzt sich ein für Bauernhöfe, die gute Lebens- und Arbeitsplätze für Frauen sind; für Höfe, auf denen Frauen ihr Leben selbstbestimmt gestalten können und wo sie auch abkömmlich sind, um Urlaub zu machen, zu reisen oder an ÖBV-Treffen teilzunehmen. Alle Frauen in der Landwirtschaft sind herzlich eingeladen, beim ÖBV-Frauenarbeitskreis mitzumachen. Weiters laden wir euch ein, die Kabarettgruppe “Die Miststücke” zu Aufführungen einzuladen.

Wir haben Erfahrungen und Ideen in Hülle und Fülle.

Wir fordern faire Rahmenbedingungen für Frauen in der  Landwirtschaft. Wir fordern eine Politik, die sich an Ernährungssouveränität, Gleichberechtigung aller Geschlechter, fairer Verteilung von Haus- und Sorgearbeit,  Demokratie und einem guten Leben für alle orientiert.

Ausgewählte aktuelle Themen des ÖBV-Frauenarbeitskreises

Gute sozialrechtliche Absicherung von Frauen in der Landwirtschaft

Finanzbildung & Geschlechtergerechte Budget-Gestaltung

Kleinbäuerlicher Feminismus

Queere Landwirtschaft

Fairsorgendes Wirtschaften

Geschlechtergerechtigkeit in der Agrarpolitik & ländlichen Entwicklung

Projekt “Frauengeleitete Innovationen in der Landwirtschaft”

Commoning – Gemeingschaftlhuaber*innen: Frei, Fair, Lebendig

… und mehr

Bei Interesse & Rückfragen melde dich unter:

(Stand April 2024)



Termine

Jun
26
Mi
Frauenarbeitskreis-Treffen Juni 2024 @ Online via Zoom
Jun 26 um 18:00 – 21:00

Online-Frauenarbeitskreistreffen im Juni

Beim ÖBV-Frauenarbeitskreistreffen tauschen wir uns darüber aus, was uns beschäftigt und was wir tun können um unsere Anliegen umzusetzen.

Der Fokus bei diesem Treffen wird auf unseren zukünftigen Projekten bzw. die beim letzten Treffen begonnene Jahresplanung (u.a. Zeitschriftenausgabe, kommende Workshops und internationale Veranstaltungen) liegen.

Das genauere Programm bekommst du auf Anfrage im ÖBV-Büro:

 

Alle Frauen in der Landwirtschaft und solche, die dorthin wollen, sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf alle alten und neuen Gesichter. Einen Zoomlink schicke ich rechtzeitig raus.

Wir bitten um Anmeldung an:

Gefördert aus den Mitteln von:

Aug
15
Do
ÖBV-Bäuerinnenwanderung 2024 @ Zupalseehütte in Virgen (Osttirol)
Aug 15 – Aug 17 ganztägig

Hier findest du die detaillierte Ankündigung.

Wir laden Frauen in der Landwirtschaft sehr herzlich zur heurigen Bergwanderung zur Zupalsee Hütte ein! Die Wanderung ist auch ein Vernetzungstreffen mit den Bäuerinnen verschiedener Regionen und es gibt Gelegenheit sich generationenübergreifend auszutauschen.

Unser Programm: Am Donnerstag Aufstieg von der Wetterkreuzhütte zur Zupalsee Hütte (1,5h). Am Freitag gehen wir eine Runde über Legerle 2.527 m, Zupalkogel 2.720 m, Donnerstein 2.725 m und Speikboden 2.653 m und dann zurück zur Zupalsee Hütte (ca. 6-7h). Oder leichtere Variante zur Lasörlinghütte und wieder zurück (560 HM und ca. 5 – 6 Std).
Am Samstag Wanderung zur Wetterkreuzhütte.
Weitere Option: am Samstag zur Lasörlinghütte und von dort auf den Lasörling 3089m; Zurück zur Hütte – Übernachtung. Am Sonntag Abstieg nach Virgen 1200m runter (oder zur Wetterkreuz Hütte und mit dem Taxi hinunter).

Alpines Bergwandern auf schmalen Steigen. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich. Gute Kondition und Ausdauer für einige Stunden Wanderung. Aber auch: gemütliches Wandern auf viel begangenen Wegen. Als Wanderführerin begleitet Angelika Meirhofer.

Kosten: Organisationsbeitrag 45 Euro, dazu kommen noch Anreise, Übernachtungen, Verpflegung

Kontakt und Anmeldung: bis 20. Juli bei Naomi Reinschmidt: , Telefon: 0676 9499 796. Wichtig ist, dass der Beitrag bis zum Anmeldeschluss bezahlt wird. Ab dann ist die Anmeldung gültig. Beitrag € 45,- auf das Konto Bäuerinnen, Monika Mlinar: IBAN: AT83 2021 9000 0100 1304   

Hier findest du die detaillierte Ankündigung.

Okt
20
So
Kleinbäuerliche Wege – Konferenz für die Landwirtschaft der Zukunft @ FAST - Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen (OÖ)
Okt 20 ganztägig

So 20.10.24, 09:00 Uhr

FAST – Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen, Forstpark 1, 4801 Traunkirchen

 

Die Welt ist im Wandel – und so auch die kleinbäuerlichen Wege. Gegenwärtig erleben wir viele soziale, ökologische und kulturelle Veränderungen, viele gesellschaftliche Fragen sind angesichts der aktuellen Krisen offen und umstritten. Zugleich wird immer deutlicher, wie wichtig eine vielfältige, kleinbäuerliche und zukunftsfähige Landwirtschaft für uns alle ist. Bei dieser Konferenz werden die Zugänge, Potenziale und Herausforderungen der kleinbäuerlichen Landwirtschaft sichtbar gemacht und diskutiert.  

Worin liegt die Bedeutung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft heute und in Zukunft? Was macht die bäuerlichen Lebens- und Arbeitswelten vielfältig, lebenswert und erstrebenswert? Welche Problemlagen und welche Potenziale gibt es? Was braucht es, um die Lage von Kleinbäuer*innen zu verbessern?

Diese Konferenz bietet eine Plattform für Bäuer*innen, engagierte Bürger*innen, Kulturschaffende und Lebensmittelhandwerk für einen umfassenden Dialog zu kleinbäuerlicher Landwirtschaft und Lebensmitteln und zur Entwicklung konkreter Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Kleinbäuer*innen. 

Weiters gibt es einen Auftritt des Bäuerinnenkabaretts “Die Miststücke” und es wird das Buch “Farming for Future” vorgestellt, das im Rahmen der Community-Events “Ein Tag am Bauernhof” zu kleinbäuerlichen Arbeits- und Lebensrealitäten entstanden ist. Wir freuen uns, dass wir sowohl sehr spannende internationale Gäste, wie auch viele engagierte Teilnehmer*innen aus der Region begrüßen dürfen.

Keynotes:

  • Morgan Ody (Generalsekretärin von La Via Campesina)
  • Jan Douwe van der Ploeg (em. Prof. für Agrarsoziologie an der Universität Wageningen (NL) und lehrt am College of Humanities and Development Studies der Chinesischen Agraruniversität in Peking)

Workshopthemen (Arbeitstitel):

  • Landwirtschaft: Kulturlandschaft, Umwelt und Tierhaltung
  • Lebendige Almwirtschaft
  • Mehr statt weniger Höfe: Hofnachfolge und Neueinstieg
  • Geschlechtergerechtigkeit: Feminismen für alle!
  • Wem gehört Wald und Weide?
  • Die Bedeutung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft: Bäuerlichkeit der Zukunft
  • Solidarisches Wirtschaften: Neue Wege für kleinbäuerliche Landwirtschaft und Konsument*innen

Buchvorstellung“Farming for Future” (Arbeitstitel) und Podium: “Der Wert der kleinbäuerlichen Höfe für die Gesellschaft”

Bäuerinnenkabarett: “Die Miststücke”

Fördergeber*innen:


Artikel

22. April 2024

Netzwerk für Almhirt*innen und Senner*innen

Netzwerk für Almhirt*innen und Senner*innen
 
Wir sind eine bunte, kleine Herde von Hirt*innen und Senner*innen, die im Sommer mit Ziegen, Schafen, Kühen und den Händen im Käsekessel auf Almen arbeiten. Die Arbeitsgruppe dient der Vernetzung, dem Wissens- und Erfahrungsaustausch untereinander, sowie der Teilnahme an der öffentlichen Diskussion zu unserem Beruf als Hirt*innen und Senner*innen in Österreich. Wir setzen uns für gute Arbeitsbedingungen und Löhne, für die Anerkennung und Wertschätzung unseres Berufs sowie unserer Fachkenntnis ein.
weiterlesen
8. März 2024

8. März – Gemeinsam für eine feministische kleinbäuerliche Zukunft!

8. März - Gemeinsam für eine feministische kleinbäuerliche Zukunft!

„Feminismus bedeutet für uns, die Beziehung zwischen Menschen und Natur sowie zwischen den Geschlechtern zu verändern. Unsere Arbeit auf den Höfen muss wertgeschätzt werden, während die Arbeit im Haushalt nicht allein die Verantwortung der Frauen bleiben darf. Wir wollen neue Werte und neue Beziehungen schaffen, sowie bestehende Machtstrukturen hinterfragen: in unserem täglichen Leben, in unseren Organisationen und in der Gesellschaft“ (angelehnt an La Via Campesina 2017).

Ausgehend von unseren Erfahrungen in der Landwirtschaft treten wir für ein Wirtschafts- und Politiksystem ein, welches sich an einem guten Leben für alle orientiert und unsere Lebensgrundlage, Mutter Erde, bewahrt – kleinbäuerlich und feministisch!

weiterlesen
5. Februar 2024

Kulturhauptstadt 2024

Kulturhauptstadt 2024

Die ÖBV realisiert ein Kulturprojekt für Bad Ischl Salzkammergut Kulturhauptstadt Europas 2024. Interessent:innen aus Stadt und Land sind dazu eingeladen die kleinbäuerlichen Landwirtschaft zu (er)leben. Das heißt mitarbeiten aber auch gemeinsam Essen, sich auszutauschen und in die bäuerliche Produktion hineinzuschnuppern und zu verkosten. Ziel ist es, durch diese praktische Erfahrung ein realistisches Bild vom aktuellen Leben und Arbeiten auf einem kleinbäuerlichen Betrieb, zwischen Romantisierung und Existenzbedrohung, zu bekommen.

weiterlesen
9. Januar 2024

Wir suchen dich! – Referent:in (m/w/d) für Frauen- und Bildungsarbeit

Wir suchen dich! - Referent:in (m/w/d) für Frauen- und Bildungsarbeit

 

Die Österreichische Berg- und Kleinbäuer_innen Vereinigung sucht eine

Referent:in (m/w/d) für Frauen- und Bildungsarbeit

ab Anfang oder Mitte März 2024

15 h / Woche

 

weiterlesen
18. Dezember 2023

Feminismus in La Vía Campesina

Feminismus in La Vía Campesina

„Indem wir rebellieren, säen wir Kleinbäuerlichen Feminismus, bauen Ernährungssouveränität auf und organisieren uns gegen Krisen und Gewalt“ – das war der Slogan von La Vía Campesina zum internationalen Weltfrauentag im März 2023. Aber was ist Kleinbäuerlicher Feminismus?

Von Maria Naynar

weiterlesen
3. Oktober 2023

Regionalitätspreis für ÖBV-Projekt zur sozialen Absicherung von Bäuerinnen

Regionalitätspreis für ÖBV-Projekt zur sozialen Absicherung von Bäuerinnen

Das LEADER-Projekt “Gut leben – gut arbeiten” der ÖBV Salzburg wurde mit dem Regionalitätspreis in der Kategorie “Land- und Forstwirtschaft” ausgezeichnet. Wir gratulieren zu dieser Würdigung der wichtigen Arbeit zur sozialen Absicherung von Frauen in der Landwirtschaft. (Interview & Video mit Initiatorinnen)

weiterlesen
9. März 2023

La Via Campesina weltweit aktiv zum Internationalen Frauenkampftag

La Via Campesina weltweit aktiv zum Internationalen Frauenkampftag

“Indem wir Widerstand leisten, säen wir bäuerlichen Feminismus, schaffen Ernährungssouveränität und organisieren uns gegen Krisen und Gewalt!”

Unter diesem Motto hat La Via Campesina zum Internationalen Tag der arbeitenden Frauen aufgerufen. Der Aufruf  ist hier zu finden.

Frauen von La Via Campesina waren weltweit aktiv am 8. März um für ihre Anliegen und Rechte zu kämpfen. Hier ein Überblick über den vielfältigen Widerstand weltweit.

In Linz fand am 8. März das kleinbäuerliche feministische “Klimaläuten” statt. Mehr Infos zum “Klimaläuten”, welches weiterhin stattfindet, hier.

weiterlesen
22. Dezember 2022

(M)ein gutes Verhältnis zu Geld

(M)ein gutes Verhältnis zu Geld

Finanzentscheidungen im Lebensphasen-Modell. Im Laufe des Lebens treffen wir viele Entscheidungen. Viele davon wirken sich nachhaltig auf unsere finanzielle Situation aus und entfalten ihre Wirkung im Alter, wenn unser Handlungsspielraum am kleinsten ist.

Von Claudia Prudic


weiterlesen
21. Dezember 2022

Gender Budgeting und Landwirtschaft

Gender Budgeting und Landwirtschaft

Seit inzwischen über 20 Jahren existiert das Konzept Gender Budgeting und trotzdem scheint es in vielen Bereichen noch immer nicht angekommen zu sein.  Gemeinsam mit Gender Mainstreaming wurden um die Jahrtausendwende Forderungen nach einer umfassenden Berücksichtigung von Gleichstellungsaspekten laut. Doch wer hat sie gehört? Warum sind sie immer noch nicht berücksichtigt? Und worum geht es dabei überhaupt?

Von Kirstin Eckstein


weiterlesen
18. Dezember 2022

“Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?” – Online-Quiz

"Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?" - Online-Quiz

ÖBV-Online-Quiz: “Was weißt du über soziale Absicherung & Finanzentscheidungen?” https://de.surveymonkey.com/r/KW2FNP2

Was weißt du über deine soziale Absicherung und wie bewusst sind Finanzentscheidungen? Wo hast du Handlungsspielräume? Wo müssen politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen verändert werden? – Dieses Quiz ist speziell auf Menschen in der Landwirtschaft zugeschnitten, aber auch für andere Menschen interessant. Mit dieser Auswahl an Fragen möchten wir einen Nachdenk- und Diskussionsprozess in Gang setzen.  Viel Spaß beim Ausfüllen und wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung! Das ÖBV-Team und Claudia Prudic vom Verein Wendepunkt

weiterlesen
Mehr zum Thema

Download

Links

Literatur