Skip to content

Jan
5
Fr
ÖBV Männerseminar „Opfer-Täter“
Jan 5 um 18:00 – Jan 7 um 13:00 | Bildungshaus Greisinghof | Mistlberg 20, 4284 Tragwein, Österreich

Mehr oder weniger sind wir alle in einem Umfeld aufgewachsen, indem Schuld eine große Rolle gespielt hat. Wir haben gelernt, zuerst einmal zu fragen: Wer ist schuld? Wenn man in die Natur schaut, scheint es die Phänomene von Schuld und Sühne nicht zu geben. Wie können wir aufhören uns schuldig zu fühlen und das eigene Leben frei sowie Begegnungen authentisch und offen gestalten? Wir werden in diesem Seminar die Natur als Spiegel und Ratgeber nutzen und daher viel Zeit alleine in der Natur verbringen. Im Seminarraum werden wir mit den Themen in Übungen experimentieren und unsere Erfahrungen im Kreis der Männer teilen.

Referent: Bernhard Knapp, Unternehmensberater, Trainer, Coach, Krisenbegleiter, Paarberater, Lavendelbauer

Beginn mit gemeinsamem Abendessen, Ende mit gemeinsamem Mittagessen

 

80,-/70,- (reduzierter Preis für ÖBV-Mitglieder) + Übernachtung und Verpflegung

Anmeldung bis 18. Dez bei: Albert Pühringer Tel.: 07286 7488 oder

Mehr dazu auf www.viacampesina.at

Folder Täterschaft und Schuld oder Mitgefühl

Jan
20
Sa
Lustvoll engagieren! – Gemeinsam für ein gutes Leben für alle
Jan 20 um 9:30 – 16:00 | Vöcklabruck (OÖ)

Workshop

Wer schweigt stimmt zu. Aber wie können wir für unsere Anliegen aktiv werden und bleiben? Wie verschaffen wir uns als Teil der Zivilgesellschaft Gehör? Welche Mittel und Wege gibt’s da? Was bewährt sich wann? Und wie erhalten wir uns die Freude am Engagieren?

Ein Workshop für all jene, die aktiv werden wollen und die lustvoll aktiv bleiben wollen – für eine zukunftsfähige Landwirtschaft, gutes Essen für alle und für mehr.

Mehr dazu demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Anmeldung: , 01 89 29 400

Gefördert vom Land Oberösterreich

Jan
26
Fr
Bäuerinnenkabarett in St. Georgen an der Gusen (OÖ)
Jan 26 um 20:00 | Pfarrheim | Linzer Str. 10, 4222 St. Georgen an der Gusen, Österreich

„Die Miststücke“

Bäuerinnen spielen Kabarett. Pointiert vermitteln sie die unzähligen Anforderungen des bäuerlichen Alltags in unserer verbürokratisierten Welt. Der Stoff für ihr preisgekröntes Bühnenstück ist aus dem Leben gegriffen: Generationskonflikte und Machtstrukturen am Hof, Förder(un)wesen, Ohnmacht gegenüber der Standesvertretung, Hygienevorschriften, und Genderproblematik. Seit zehn Jahren touren die aktiven Bäuerinnen höchst erfolgreich durch Österreich. Sie räumen auf mit einem „verklärten“ Bild von der Lebenswelt Bauernhof.

Im Anschluss an die Kabarettaufführung wird eine kleine Gruppe der Marktmusik St. Georgen zum Tanz spielen.

Veranstalterin: Pfarre St. Georgen an der Gusen

Kontakt: Ferdinand Böhm 0699 11036676

Feb
16
Fr
Gutes Leben statt Wachstumszwang – Information und Diskussion
Feb 16 um 19:30 | Gasthaus Gugg | Gampern 20, 4851 Gampern, Österreich

 

Warum muss die Wirtschaft im Kapitalismus eigentlich wachsen? An welche Grenzen stößt dieses Wachstum? Wie hängt das mit der Konzentration von Reichtum und mit Umweltzerstörung zusammen? Was hat das alles mit Landwirtschaft und mir zu tun? Was können wir tun?

mit Nina Treu und Susanne Brehm (Konzeptwerk Neue Ökonomie, Leipzig)

 

Am Tag darauf findet ein Workshop dazu statt: Gutes Leben statt Wachstumszwang – Workshop

 

Mehr dazu demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Anmeldung: , 01 89 29400

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Feb
17
Sa
Gutes Leben statt Wachstumszwang – Workshop
Feb 17 um 9:30 – 16:00 | Vöcklabruck (OÖ)

Warum muss die Wirtschaft im Kapitalismus eigentlich wachsen? An welche Grenzen stößt dieses Wachstum? Wie hängt das mit der Konzentration von Reichtum und mit Umweltzerstörung zusammen? Was hat das alles mit Landwirtschaft und mir zu tun? Was können wir tun?

Im Workshop wollen wir mit vielfältigen Methoden die Themen des Vorabends vertiefen, uns intensiver austauschen und Handlungsmöglichkeiten erarbeiten.

Information und Diskussion am Vorabend: Gutes Leben statt Wachstumszwang – Information und Diskussion

Mehr dazu demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“

Anmeldung: , 01 89 29400

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Mrz
1
Do
System Milch
Mrz 1 um 20:00 | Lichtspiele Lenzing

Film und Diskussion

„Die beeindruckende Doku zeigt die Machenschaften der globalen Milchindustrie und ihre Folgen für Tiere, Umwelt und Menschen“ utopia.de

Mehr Infos demnächst auf www.viacampesina.at unter „Termine“