Skip to content
Bäuerliche Zukunft: Wohin? published on

Bäuerliche Zukunft: Wohin?

Derzeit überschlagen sich die Ereignisse. Ein Interview über Auswirkungen auf die bäuerliche Landwirtschaft und mögliche Perspektiven und Ansatzpunkte für einen Systemwandel. – Ganz im Sinne des Titels der ÖBV-Zeitschrift: Dieses Interview wurde zuerst in der ÖBV-Zeitschrift “Wege für eine Bäuerliche Zukunft” Nr. 372, 2/2022 veröffentlicht.

Interview mit Onno Poppinga

Offener Brief zum internationalen Tag des kleinbäuerlichen Widerstands: Angesichts von Krieg und Krise fordert die ECVC Ernährungssouveränität ein published on

Offener Brief zum internationalen Tag des kleinbäuerlichen Widerstands: Angesichts von Krieg und Krise fordert die ECVC Ernährungssouveränität ein

Anlässlich des Tags des kleinbäuerlichen Widerstands am 17. April 2022

Ukraine-Krieg: Klima-, Ernährungssouveränitäts- und Asylrechtsbewegung veröffentlicht gemeinsame Forderungen published on

Ukraine-Krieg: Klima-, Ernährungssouveränitäts- und Asylrechtsbewegung veröffentlicht gemeinsame Forderungen

32 Organisationen aus der österreichischen Klima- , Ernährungssouveränitäts- und Asylrechtsbewegung haben heute ein gemeinsames Statement mit vier Forderungen zum Ukraine-Krieg veröffentlicht: Den Stopp klimazerstörerischer Aufrüstung, den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen, offene Grenzen für Flüchtende und eine globale Agrar- und Ernährungswende.

Hunger.Macht.Profite. – 11. Filmtage zum Recht auf Nahrung published on

Hunger.Macht.Profite. – 11. Filmtage zum Recht auf Nahrung

Österreichweit 17.3. – 6.5.2022

Eine verfehlte Politik gefährdet die Existenz von Kleinbauern und -bäuerinnen weltweit. Die Konsequenzen sind Existenzängste und Höfesterben, der Verlust an Biodiversität. Das Agrobusiness trägt weltweit zur Klimakatastrophe bei. Gütesiegel, die für menschen- und umweltschonende Produktion werben, halten nicht, was sie versprechen.

Klimapolitik: Carbon farming ist ein weiterer Schritt zur Finanzialisierung der Landwirtschaft und zur Landspekulation published on

Klimapolitik: Carbon farming ist ein weiterer Schritt zur Finanzialisierung der Landwirtschaft und zur Landspekulation

Pressemitteilung 15. Dezember 2021, Brüssel, Europäische Koordination Via Campesina (ECVC)

Die Europäische Koordination Via Campesina (ECVC) hat den Inhalt der Mitteilung der Europäischen Kommission zu „Nachhaltiger Kohlenstoffkreisläufen“, die am Mittwoch, den 15. Dezember veröffentlicht wurde, scharf kritisiert. Wenn diese umgesetzt wird, dann begibt sich die Europäische Kommission damit auf einen Pfad, der noch mehr Schaden am Klima und an den Menschen verursachen wird.